Schleswig

Zusammen mit der “Deutschen Arbeitsfront” war die “Nationalsozialistische Betriebszellenorganisation” (NSBO) der Hauptakteur der Schleswiger Bücherverbrennung. Im Vorfeld wurde die Aktion mit großer Unterstützung der Schleswiger Nachrichten beworben. Deren damaliger Redaktionsleiter war Hauptakteur und treibende Kraft.

23. Juni 1933 – Stadtfeld – verbrannte-orte.de/schleswig
Scroll to top