Zwickau

Die Stürmung einer Buchhandlung und Redaktion durch die SA war der Anlass für die Zwickauer Bücherverbrennung am 8. März 1933.

8. März 1933 – Bosestraße 18 – verbrannte-orte.de/zwickau

“Die Bibliothek, die sich in der Redaktion befand, fiel dem Terror zum Opfer, einen großen Teil der Bücher warfen die SA-Leute aus dem Fenster in den Hof auf einen Scheiterhaufen. […] Die Bilder dieses Ereignisses sind mir noch immer in Erinnerung, war doch der Hof der Treffpunkt und der Spielplatz für alle Kinder der zwei Häuser […]”

Hans Käsberg, wohnte im Haus des Volksblattes in Zwickau

Scroll to top